«Es ist falsch, nur dazustehen und zuzuschauen.»

Bilha wollte unbedingt am Camp teilnehmen, weil sie wusste, dass sie hier den ganzen Tag wird spielen können. Sie hat zuvor nie über sexuelle Gewalt gesprochen. «Ich habe immer wieder erlebt, dass Leute unangebrachte Kommentare über mich oder andere Mädchen gemacht haben. Doch ich habe das nie sehr ernst genommen, denn ich wusste nicht, dass dies auch eine Art sexueller Belästigung ist und ich das melden soll, wenn es geschieht. Nun weiss ich, dass das falsch ist und das nächste Mal, wenn wieder so etwas passiert, werde ich nicht länger schweigen.»

«Dies ist auch etwas vom wichtigsten, das ich in den letzten zwei Wochen gelernt habe», so die 11-Jährige weiter. «Es ist falsch, nur dazustehen und zuzuschauen, wenn jemand belästigt wird. Heute ist es vielleicht jemand anderes, morgen bin es ich. Das nächste Mal, wenn ich sehe, wie jemand in der Schule geplagt oder belästigt wird, werde ich dies dem Lehrer melden.»