Wann hat Ihre Firma zuletzt eine Analphabetin oder einen Analphabeten eingestellt?

Die SAD auch noch nie. In der Schweiz ist der Schulabschluss ja auch kein Privileg der Mittel- und Oberschicht. In Indien hingegen bricht jedes fünfte Kind die Primarschule ab. Gerade Kinder, die aufgrund ihrer Kastenzugehörigkeit ausgegrenzt werden, kommen in der Schule schlecht zurecht. Ohne Grundbildung finden sie keine würdige Arbeit – auch nicht in einem Land, das siebenmal stärker wächst als die Schweiz.

Ob in Indien, Myanmar, Ägypten oder im Südsudan: Eine Arbeit findet nur, wer gesund und gebildet ist. Wer diese Voraussetzungen nicht aus eigener Kraft mitbringt, hat unsere und Ihre Hilfe verdient.

Ihr Unternehmen kann als Partner der SAD über verschiedene Wege soziale Verantwortung wahrnehmen:

  • Spenden Sie als Firma für ein bestimmtes Projekt.
  • Lancieren Sie unter den Mitarbeitenden eine Spendenaktion und spenden Sie als Firma denselben Betrag.
  • Verkaufen Sie ein Produkt zugunsten der SAD.
  • Stellen Sie Mitarbeitende als Expertinnen oder Experten zur Verfügung.

Oder schlagen Sie uns Ihre eigene Idee vor. Wir freuen uns, sie zu hören.