Football for Hope ist eine Initiative der FIFA und der NGO streetfootballworld, die den Fussball für die Entwicklung nutzen will. Die Bewegung wurde 2005 ins Leben gerufen.

Seither sind zahlreiche «Football for Hope»-Zentren entstanden, vor allem in Afrika. Hier können sich Familien, Kinder oder Jugendliche über Themen wie Umweltschutz, Friedensarbeit oder Kinderrechte informieren.

Eine Plattform für alle

Gemeinsam mit der britischen Aqumen Sports Consulting hat die SAD zwischen 2008 und 2009 ein Monitoring- und Evaluationssystem für die «Football for Hope»-Bewegung ausgearbeitet. Das System basiert auf einer IT-Plattform, auf der alle Akteure Daten sammeln und auswerten können. In Workshops vermittelte die SAD den Partnerorganisationen Grundwissen im Bereich Monitoring und Evaluation und führte sie in die Plattform ein.