In der Schweiz leben rund 70 000 Migrantinnen und Migranten aus der Türkei. Sie sprechen unterschiedliche Sprachen, leben unterschiedliche Kulturen und praktizieren unterschiedliche Religionen.

Das Bundesamt für Migration wollte mehr über die Vielfalt der türkischen Diaspora in der Schweiz erfahren. Deshalb beauftragte es im Jahr 2007 die SAD und das Centre de recherche sociale (CERES) der Hochschule für Soziale Arbeit in Genf mit einer Studie zum Thema.

Eine Bestandsaufnahme

Die Publikation, die aus diesem Mandat entstand, umfasst mitunter soziodemographische und sozioökonomische Angaben zu Migrantinnen und Migranten aus der Türkei, Angaben zu kulturellen, religiösen, sozialen und politischen Organisationsformen der Diaspora sowie Informationen zu Beziehungen von türkischen Migrantinnen und Migranten in die Türkei.

Den täglichen Umgang erleichtern

Die Studie liefert die Grundlage für eine differenzierte Integrations- und Migrationspolitik gegenüber Migrantinnen und Migranten aus der Türkei. Die Erkenntnisse sind auch interessant für Lehrpersonen, Sozialarbeiterinnen und -arbeiter und andere Personen, die mit türkischen Migrantinnen und Migranten zusammenarbeiten oder Dienstleistungen für sie erbringen.